Abnehmen mit Sport und Alternativen

Posted on 27. September 2018 in Gesundheit Schönheit Traumfigur

Sportliche Frau mit Top Figur

Das Interesse an Diäten und Abnehmen hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Immer mehr Menschen mit Übergewicht wollen ihre alte Figur zurück und sind bereit dafür etwas zu tun. Doch an diesem Punkt stellt sich oft die Frage, was und wie. Die klassische Methode, um abzunehmen, ist Sport. Allerdings gibt es auch Alternativen in Form von Abnehmpillen, die ebenfalls bei der Gewichtsreduzierung helfen sollen. Im Grunde genommen ist es egal, ob ein Event ansteht oder man nur einen besseren Körper haben möchte. Mit viel Wille und Durchhaltevermögen kann das Traumgewicht erreicht werden. Als Unterstützung soll folgenden Artikel dienen.

Sport und Abnehmen

Der klassische Weg, um ein paar Kilos zu verlieren, ist Sport. Eine gute Ernährung reicht meist nicht aus, um das Traumgewicht zu erreichen. Dazu gehören auch Schweiß und Fleiß. Mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Übungen und Ausführungen, die zu einem besseren Körperbild verhelfen sollen. Dennoch fällt es vielen Menschen schwer sich körperlich zu bewegen. Sie suchen lieber eine bequemere Methode, die im Folgenden erwähnt wird. Nichtsdestotrotz ist Bewegung wichtig. Es hält fit und lässt überschüssiges Fett verschwinden.

Abnehmpillen, um Gewicht zu verlieren

Die andere und deutlich bequemere Möglichkeit ist die Einnahme von Diätpillen. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Funktionen. Manche davon zügeln den Appetit und andere sorgen für ein längeres Sättigungsgefühl. Sie lassen sich einfach ohne Anstrengung zu einer Mahlzeit einnehmen. Auch ohne viel Bewegung können sich durch die Pillen beachtliche Ergebnisse zeigen lassen. Sie unterstützen die betroffene Person bei seinem Ziel und vermeiden einen sogenannten JoJo Effekt. Die Pillen lassen sich in unterschiedliche Kategorien einteilen. Grundsätzlich speichert unser Körper zu viel eingenommene Nahrung als Energie ab. So entstehen ohne Bewegung im Laufe der Zeit Fettpolster, die das Gewicht erhöhen.

Woran lassen sich wirksame Abnehmpillen erkennen?

Viele der Diätpillen bestehen aus einer Mischung von Kräutern, natürlichen Extrakten sowie Gewürzen und Beeren. Viele der Nahrungsmittel haben einen positiven Einfluss auf die Fettverbrennung und sind gut für die Verdauung. Zudem können sie bei der Abnahme von Gewicht unterstützen. Dazu zählen unter anderem Kaffee, Grüner Tee und Glucomanan. Kaffee beispielsweise regt den Stoffwechsel an und ist in Maßen ach gesund für den Körper. Der grüne Tee kommt in beinahe allen Diätpillen vor. Der Extrakt kann vor allem den Kalorienverbrauch im Körper anheben. Allerdings handelt es sich nicht bei jeder Pille um eine gute Pille.

Fazit

Abnehmen und Bewegungen sind zwei Wörter, die nicht alleine stehen sollten. Mit ausreichend Bewegung und einer gesunden Ernährung lassen sich überschüssige Pfunde schnell vergessend machen. Wer allerdings keinen Antrieb oder schlicht keine Zeit für den Gang ins Fitnessstudio hat, der kann alternativ auf Diätpillen zurückgreifen. Diese können ohne Stress und viel Anstrengung zum Essen eingenommen werden. Sie wirken als Appetitzügler und sorgen für ein längeres Sättigungsgefühl. Sie eignen sich vor allem für Menschen, die wenig Zeit fürs Training schaffen können. Letztendlich ist es jedem selbst überlassen, wie er seine Pfunde loswerden möchte. Beide Methoden funktionieren.

Tags: , ,

Osmosewasser – reinstes Wasser aus der Umkehrosmose

Posted on 8. August 2018 in Gesundheit Lebensmittel

Wasser mit Osmoseanlage filtern

Haben Sie gewusst, dass in unserem Leitungswasser mehr als 30.000 unterschiedliche Stoffe gelöst sein können? Und haben Sie auch gewusst, dass die Trinkwasserverordnung vorschreibt, hiervon lediglich 32 zu überprüfen? Keine Angst und kein Grund zur Panik – unser Trinkwasser hat eine außergewöhnlich gute Qualität, ist lecker und sehr gesund. Aber – es geht noch viel besser.

Osmosewasser ist Wasser von reinster Qualität. Dabei ist der Begriff missverständlich, denn das Filterverfahren nennt sich Umkehrosmose (Osmose ist etwas anderes) und somit müssten wir von Umkehrosmosewasser sprechen. Diese Bezeichnung hat sich in unserem Sprachgebrauch nicht durchgesetzt und deshalb nutzen auch wir Osmosewasser. In Osmoseanlagen durchläuft das Leitungswasser zunächst mehrere Vorfilter, um von gröberen Partikel befreit zu werden. Danach wird es durch das Herzstück der Anlage, die Membran, gedrückt. Hierbei handelt es sich um einen Filter mit kleinsten Strukturen, der lediglich die Wassermoleküle durchlässt und alle anderen Stoffe zurückhält. Deshalb ist Osmosewasser frei von Kalk, Pestiziden, Chlor, Nitrat, Medikamentenrückstände und anderen Schadstoffen. Der Reinheitsgehalt grenzt an 100 %.

Osmosewasser als Trinkwasser

Die Filterung in Osmoseanlagen macht das Wasser sehr weich, da es vollkommen kalkfrei ist und manche Menschen schwören bei der Kaffee- oder Teezubereitung darauf. Beim Kochen bleibt der Eigengeschmack von Gemüse stärker ausgeprägt und Eiswürfel sind klarer und schmelzen langsamer. Durch die absolute Reinheit wird es empfohlen für die Zubereitung von Nahrung und Getränken für Klein(st)kinder, Senioren und Menschen mit Immunschwächeerkrankungen. Es ist perfekt für unseren Körper und wird von diesem als optimales Transportmittel (von der Nährstoffaufnahme bis zur Ausscheidung) aufgenommen. So, wie es uns die Natur vorgemacht hat. Schauen wir einmal 150.000 Jahre zurück. Welches Wasser haben unsere Vorfahren getrunken? Es war nie Oberflächenwasser, sondern immer Wasser, das aus Bergquellen und Flüssen kam. Es war also Regen- oder Schmelzwasser, das beim Versickern diverse Erd- und Gesteinsschichten durchlaufen (analog Membran) und an Reinheit gewonnen hat. Dieses Wasser hat die Evolution geprägt und hierauf ist der menschliche Körper eingestellt. Regelmäßiger Genuss hilft ihm bei der Entgiftung und Entschlackung. Die Eigenschaften des Osmosewassers sind vergleichbar mit Gletscherwasser, welches den Menschen in den entsprechenden Regionen lebenslange Gesundheit bringen soll.

Osmosewasser in der Aquaristik

Viele Aquarianer schwören auf diese Wasserqualität. Eine Verkalkung der Scheiben findet nicht mehr statt und die Häufigkeit der Wasserwechsel reduziert sich deutlich. Zudem benötigen einige Pflanzen- und Fischarten diese Reinheit und bedanken sich mit prächtigem Wachstum und Farbenvielfalt.

Osmosewasser im Haushalt

Es ist ein dankbares Wasser, da Maschinen nicht mehr verkalken. Bei der Scheibenreinigung trocknet es streifenfrei (weniger Reinigungsmittel erforderlich) und wenn Sie Ihre Pflanzen damit gießen, werden Sie feststellen, dass sie schneller wachsen und länger blühen. Schnittblumen präsentieren ihre Schönheit ausgiebiger. Es ist eine kleine Wunderwaffe im Haushalt. Und noch etwas: Bei der Körperpflege mit Osmosewasser werden Haut und Haare weicher.

Kleiner Exkurs

Osmosewasser ist kein destilliertes Wasser, obwohl beide Flüssigkeiten eine nahezu 100 %ige Filterung erfahren haben. Somit sind sie in etwa identisch in der Reinheit, unterscheiden sich jedoch deutlich in den Verfahren zur Gewinnung. Die Destillation ist sehr energieaufwendig (unökologisch und teuer) und nimmt viel Zeit in Anspruch. Deshalb setzen auch immer mehr Labors auf die Nutzung von Osmosewasser.

[Top]

Hyaluron als Allzweckwaffe gegen Falten

Posted on 10. September 2016 in Schönheit

gel3Die Frauen sind in der heutigen Zeit immer mehr auf ihre Schönheit bedacht. Das Thema ist schon seit Urzeiten allgegenwärtig, doch schon längst beschränken sich die Damen der Schöpfung nicht mehr nur auf Schminke oder etwas Sport. Wenn es um das Äußere geht werden längst ausgefallenere Wege gegangen, die einen noch größeren Erfolg versprechen. So kann man sich beispielsweise die Wimpern künstlich verlängern lassen. Das geht entweder mit einem Serum, dass man zuhause selbst auftragen kann und das gerade einmal 100 Euro im Jahrkostet oder eine Verlängerung vom Kosmetiker mit Extensions. Letztere Methode ist natürlich sehr viel schneller und effizienter, allerdings auch ungleich kostspieliger. Für die reine Behandlung werden schon um die 400 Euro fällig doch damit nicht genug, man muss die künstlichen Wimpern alle 2-3 Wochen wieder auffüllen lassen, was pro Termin erneut rund 100 Euro kosten wird. Der Geldbeutel wird also nicht geschont aber was macht Frau nicht alles für den perfekten Wimpernaufschlag. Die Haut ist ein weiteres extrem wichtiges Thema in Sachen Beauty. Jede Frau hätte gerne eine glatte Haut ohne Unreinheiten oder Pickel, doch damit sind nur die wenigsten von Natur aus gesegnet, sodass man auch hier sehr viel nachhelfen muss, wenn man trotzdem darauf zurückgreifen möchte. Das Problem ist, dass Schminke etc. das Problem der unreinen Haut zwar optisch beheben, es gleichzeitig aber noch schlimmer machen, denn die Haut kann durch die vielen Schichten an Make-Up nicht atmen und wird folglich noch schlechter werden und ggf.austrocknen. Dagegen hilft dann oft nur noch Hyaluron. Der Wirkstoff wird von unserem Körper selbst produziert und hydriert die Haut, verhindert also unter anderem die Bildung von Falten. Fakt ist aber leider, dass die körpereigene Produktion mit fortschreitendem Alter nachlässt, was man daran erkennt, dass wir im Alter immer mehr Falten bekommen. Kein Wunder, dass die Beauty-Industrie auf diesen Zugschon lange aufgesprungen ist. Hyaluron gibt es mittlerweile in unzähligen Produkten. Ein Hyaluron Gel ist beispielsweise sehr beliebt und da es ein natürlicher Wirkstoff ist, haben die meisten keine Skrupel davor, ihn zu benutzen. Anders sieht es da schon bei Nervengiften wie Botox oder dergleichen aus, denn hier können auch Nebenwirkungen auftreten und vor allem kann es nach der Behandlung sehr unnatürlich aussehen, je nachdem, welcher Arzt den Eingriff mit Botox vorgenommen hat. Allgemein kann man sagen, dass die Schönheit definitiv ein wichtiger Faktor ist, dass man es aber im Alltag auch nicht übertreiben sollte, denn jeder Mann mag seine Frau am liebsten, wenn sie abgeschminkt und in seinen alten Klamotten vor ihm steht und zum schlafen gehen bereit ist.

[Top]

https://wimpern-serum-test.com

Posted on 22. August 2016 in Serum

eye-276806__180Jeder träumt davon, morgens aufzustehen und einfach schon fit und wach auszusehen. Wie schön wäre es, wenn man die strahlende und schöne Haut aus der Jugend ewig behalten könnte. Viele greifen im Alter zur Spritze oder zum Skalpell, um den jugendlichen Eindruck zu bewahren. Oft ist der Erfolg nicht so schön wie erhofft und das Ergebnis unnatürlich. Straffer Teint lässt sich aber auch ganz anders erhalten. Der erste Tipp klingt für viele sicher total banal, allerdings ist Schlaf bereits eine echte Wunderwaffe. Für ein schönes Hautbild ist dieser essentiell. Man sollte immer darauf achten, dass man genügend schläft. Weniger als 6 Stunden sollten es nie sein. Noch besser sind 8 Stunden, allerdings bekommt man das aufgrund Alltagsstress oft nicht hin. Auf diese Weise können Haut und Immunsystem sich sich schnell von den Strapazen des Alltags erholen. Vitamin C ist ebenfalls besonders wichtig und beugt Falten vor. Der Stoff schützt sowohl vor Erkältungen als auch vor fahler Haut. Er kurbelt die Produktion von Kollagen an, die unglaublich wichtig ist. Vitamin C kann als Pulver auf die Haut aufgetragen werden, da dann die Wirkstoffe in tiefliegende Hautschichten eindringen und gegen den Alterungsprozess ankämpfen. Hyaluronsäure ist ebenfalls eine echte Waffe. Wer entsprechende Produkte verwendet, profitiert von der enormen Fähigkeit, Wasser zu binden. Man bekommt also einen straffen, gepolsterten Teint. Kleine Falten werden dadurch auch minimiert. Zudem gibt es Anti Aging Pflaster, die speziell für die Stirn entwickelt wurden und die Gesichtsmuskulatur entspannen. Wer diese Pflaster dauerhaft anwenden, hat einen entspannten Schlaf und schönere Haut. Gegen Hautschuppen helfen elektrische Reinigungsbürsten besonders gut. Hiermit kann in sanften Bewegungen das Gesicht massiert werden und somit wird die Durchblutung gefördert. Zudem wird verbliebenes Make-Up besser entfernt. Wer es mal nicht schafft, 6 Stunden zu schlafen, der sollte sich Mikropeptiden Produkte gönnen. Zu guter Letzt sollte auch noch gesagt werden, dass es nicht immer unbedingt gleich die Spritze sein muss. Wer die Spritze scheut und Botox nicht unterstützen möchte, sollte Tripeptid Seren verwenden. Diese sind Schlangengift sehr ähnlich und minimieren die Aktivität der Gesichtsmuskeln. Die Mimik wird reduziert und die Faltenbildung verhindert. Neben der Haut spielen aber auch die Augen eine wichtige Rolle, um gut auszusehen. Gerade im Sommer sollte man sich nicht so viel schminken und darauf achten, dass man in der Sonne gut aussieht. Das geht am besten, wenn man lange Wimpern hat, die man zum Beispiel mit einem Wimpernserum bekommen kann (https://wimpern-serum-test.com).

[Top]

Kosmetik zum Wimpern verlängern

Posted on 16. August 2016 in Schönheit

Die meisten Menschen sind mit ihrer Haut unzufrieden. Männer und Frauen leiden häufig unter einer fettigen, rauen und unreinen Haut. Zudem sorgen unschöne Hautflecken und eine unangenehme Hautstruktur dafür, dass man sich einfach nicht wohl fühlt. Das liegt generell nicht an den Genen oder der Veranlagung. Sondern an einer nicht passenden Pflege und fehlendem Wissen. Jeder kann eine schöne Haut haben, wenn man sich ein bisschen Mühe gibt und mit den richtigen Mitteln arbeitet. Innerhalb kurzer Zeit kann man mit der richtigen Pflege ein ganz anderes Hautbild bekommen.

Viele Frauen und Männer leiden unter dem Erscheinungsbild der eigenen Haut. Besonders wichtig ist, dass man die Haut gezielt versorgt und sich um sie kümmert. Man wird schnell feststellen, dass sich das Hautbild schon durch die richtige Pflege verbessern lässt. Obendrein sollte man sich Zeit und Ruhe gönnen, damit der allgemeine Stressfaktor reduziert wird. Vor allem bei Männern kann unreine Haut ein echtes Problem sein, weil diese sich nicht einmal schminken können.

eye-637552_960_720

Generell sollte man nur Natur- und Biokosmetik verwenden. Pflegeprodukte sollten außerdem dem Hauttyp entsprechen. Wenn es um die Reinigung des Gesichtes geht, sollte man ebenfalls nur auf hochwertige Produkte zurückgreifen. Diese reinigen die Haut sanft und schaden nicht der empfindlichen Oberfläche. Sonne schaden unserer Haut extrem, weswegen wir uns immer davor schützen sollten. Für die Vitamin D Produktion ist die Sonne zwar wichtig, allerdings sollte man sie in Maßen genießen. Die Haut wird ausgetrocknet und die vorzeitige Hautalterung tritt ein. Für unsere Haut ist ebenfalls eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig. Diese liefern alle notwendigen Mineralstoffe und somit bekommen wir einen strahlenden Teint. Darüber hinaus versorgen wir uns und unseren Körper mit Vitaminen und Antioxidantien. Falten und Pickel entstehen vor allem von Koffein und Nikotin. Der Feuchtigkeitshaushalt wird hier total durcheinander gebracht. Zudem muss man für ausreichend Schlaf sorgen, weil sowohl unser Geist als auch unser Körper eine gewisse Regeneration benötigt. Bewegung an der frischen Luft tut ebenfalls immer gut. Das bereichert uns auch mit ausreichend Sauerstoff. Das Geheimnis einer schönen Haut liegt aber vor allem in der Reinigung. Hier machen viele den Fehler zu intensive Produkte zu verwenden. Seide wird viel zu oft verwendet, obwohl diese nur bei robuster und fettiger Haut zum Einsatz kommen sollte. Neben einem strahlenden Teint spielt aber auch der Augenaufschlag eine bedeutende Rolle, wenn es darum geht frisch und vital auszusehen. Gerade im Sommer kommt zu viel Make-up nie so gut an und dann sollte man sich für Kosmetik zum Wimpern verlängern entscheiden. Es gibt verschiedene Wimpern Booster, die nach wenigen Wochen dafür sorgen, dass sie Wimpern länger und dicker werden.

 

 

[Top]

Revitalash

Posted on 15. February 2016 in Serum

In der heutigen Zeit gibt es viele Methoden, schöner zu werden und sich somit besser zu fühlen. Viele Frauen haben kein gutes Selbstbewusst sein und demnach helfen ein paar kleine Tricks oft schon aus, damit man besser durchs Leben gehen und sich wohler fühlen kann.

Eine der beliebtesten Methoden ist mittlerweile die Wimpernverlängerung. Wimpern machen sehr viel aus und wenn diese länger, geschwungen und dicht sind, wird man einen ganz anderen Augenaufschlag und somit auch einen ganz anderen Ausdruck bekommen. Revitalash ist ein so genanntes Wimpernserum, das dafür sorgt, dass die eigenen Wimpern schneller und besser wachsen. Zudem wird man dichtere und längere Wimpern erhalten. Das Serum muss jeden Tag nach der Gesichtsreinigung aufgetragen werden. Idealerweise nutzt man das Serum wie einen Eyeliner, der direkt am Augenlid aufgetragen wird. Man sollte immer nur eine kleine Menge verwenden, weil bei größeren Mengen kein besseres Ergebnis erzielt werden würde. Es reicht vollkommen aus, wenn man den Pinsel einmal eintaucht und dann auf das Auge aufträgt. Man sollte immer darauf achten, dass das Serum nicht direkt ins Auge gelangt. Falls das doch mal passieren sollte, muss man die Augen gut mit Wasser ausspülen. Die ersten Ergebnisse sollten dann nach spätestens 6 Wochen gut sichtbar sein. Sollte man merken, dass man mit Hautreizungen und Rötungen zu kämpfen hat, muss das Serum unverzüglich abgesetzt werden. Ansonsten kann man es so lange verwenden, bis die gewünschte Fülle und Länge erreicht ist. Damit man das Ergebnis beibehalten kann, reicht es, wenn man das Serum alle 2-3 Tage aufträgt. Wenn man es gar nicht mehr nutzt, wird der Effekt früher oder später verschwinden. Mit einer Tube des Revitalash-Serums wird man um die 5 Monate auskommen, wenn man sich an die Vorgaben hält.

eye-714503_640

Das Produkt sollte nicht angewandt werden, wenn eine Allergie gegen die Inhaltsstoffe bekannt ist. Zudem sollte man nach Augenoperationen vorsichtig sein und erst mit seinem Arzt sprechen. Bei Kontaktlistenträgern besteht kein Problem. Auch hier kann das Serum angewandt werden. Nach der Anwendung des Serums sollte man etwa 2 Minuten warten und erst dann weitere Kosmetikprodukte verwenden. Es ist wichtig, dass das Serum erst richtig einzieht, ehe etwas anderes darübergelegt wird. Wimpern können problemlos gefärbt werden, wenn man das Serum verwendet. Das Färbemittel wird nicht die Wirkung des Serums beeinträchtigen. Je nachdem wie schnell die eigenen Wimpern wachsen, kann es sein, dass bei der einen Dame eine schnellere Wirkung eintritt und bei der anderen erst nach 8 Wochen ein Effekt zu sehen ist. Dies ist jedoch ganz normal und von Mensch zu Mensch verschieden.

[Top]

Möglichkeiten Brustvergrößerung

Posted on 30. December 2015 in Gesundheit

Eine Brustvergrößerung ist ein operativer Eingriff, der normalerweise immer unter Vollnarkose durchgeführt werden muss. Demnach unterliegt er den üblichen Narkose- und Operationsrisiken. Darüber sollte sich jede Frau bewusst sein, ehe sie diesen Schritt wagt. Inzwischen gibt es auch viele weitere Möglichkeiten, die keine Operation benötigen.

sports-bra-274948_1280

Möglichkeiten Brustvergrößerung

Vor einer Brustvergrößerung sollte man sich immer mit dem zuständigen Arzt unterhalten und alle Risiken durchgehen. Das Risiko ist recht gering, da die Operation unter einer stabilen körperlichen Verfassung durchgeführt wird. Zudem dauert diese OP vergleichsweise kurz und ist nach 45 bis 90 Minuten schon wieder vorbei. Demnach wird der Körper verhältnismäßig wenig belastet. Aktuell werden Narkoseverfahren angewendet, die sehr schnell vom Körper aufgenommen und auch wieder abgebaut werden können. Der Schlafzustand hält nur über den Zeitraum der Operation an und demnach gibt es nur in sehr wenigen Fällen wirkliche Komplikationen. Narkosebedingt wurde statistisch gesehen noch keine Komplikation nachgewiesen. Trotzdem darf die Vollnarkose nicht unterschätzt werden. In den USA wird das Risiko eines gesunden Patienten, der sich einer Vollnarkose unterzieht, bei 4 auf eine Million Nsrkosen angegeben. Sollte es zu einer Komplikation kommen, die im unmittelbaren Zeitraum der OP liegt, wird oft von einer Spätkomplikation gesprochen. Früher war es oft so, dass das Implantat irgendwann beschädigt war. Heute sind diese so konstruiert, dass sie auch extremen Belastungen standhalten können. Sogar LKWs überrollten schon Implantate und es ist nicht passiert. Natürlich kann beim Aufprall auf spitze Gegenstände immer was passieren, allerdings dürfen hochwertige, medizinische Silikongele auch nicht mit Billigimplantaten verwechselt werden. Das Material unterliegt wie jedes andere auch einem Alterungsprozess. Frühere Generationen waren bereits nach wenigen Jahren undicht und die Hülle war beschädigt. So mussten die Implantate spätestens nach 10 Jahren ausgetauscht werden. Heutzutage ist das nicht mehr so. Es werden kohäsive Gele verwendet, was die Prognose deutlich verbessert hat. Sollte es also zu einer Beschädigung kommen, kann man an Volumen verlieren, allerdings wird nichts auslaufen. Bei früheren Implantaten wurden ernsthafte gesundheitliche Schäden herausgefunden, wenn das Implantat nicht mehr dicht war. Vor solchen Dingen muss man sich heute nicht mehr fürchten. Es handelt sich um den neusten Standard bei Implantaten und durch die veränderten physikalischen Eigenschaften gibt es quasi keine Gefahr mehr und es kann nichts auslaufen. Nahezu alle Herstellerfirmen gewährleisten außerdem einen kostenlosen Ersatz im Falle eines defekten Implantats und übernehmen dann sogar die anfallenden Kosten einer erneuten Operation. Der Chirurg muss natürlich auch behutsam mit den Implantaten umgehen, allerdings sollte man sich bei einem erfahrenen Arzt keine Gedanken machen. Er wird diese Operation vermutlich mehrmals in der Woche durchführen.

[Top]